Stern-Chaos-Spaßecke

Alles was Spaß macht ist erlaubt.
Zur Spielwiese:
Sternzeichenrechner (nur im Firefox)
Aktuelle Zeit: 27. Mai 2020, 16:35

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kuchen
BeitragVerfasst: 28. März 2010, 10:40 
Offline
Sandkastenrocker
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dezember 2009, 18:44
Beiträge: 42
Wohnort: Im Schwobaländle im Gäu
Rennschnecken - beim Essen beeilen sonst sin die Tierchen sehr schnell weg.

ergibt ca 20 Stück

Die Züchtung kann beginnen....

Zutaten für den Quark - Öl Teig:

300g Weizenmehl
1 Pack Backpulver
150 g Magerquark
100 ml Milch
100 ml Speiseöl
80g Zucker
1 Pack Vanillin Zucker
1 Fläschchen Butter - Vanille Aroma
1 Priese Salz


Zutaten für die Füllung:

ca 200g Pflaumenmus ( Zwetschgengsälz )
ca 75g Sultaninen
ca 75g Korinthen
ca 50g gehackte Haselnüsse

Anm: man kann natürlich die Rosinen auch weglassen. Supi schmecken dann die Schnecken, wenn man etwas mehr Marmelade und obendrauf noch Zimt reinfüttert. :)

Zutaten für den Guss:

Puderzucker
Wasser oder Zitronensaft

Zum Garnieren:

abgezogene, gestiftelte Mandeln

So nun schwingt das Wellholz.....

1. Für den Teig Mehl mit Backpulver vermengen und in eine Rührschüssel sieben. Die anderen Zutaten hinzufügen und mit dem Handrührgerät mit Knethaken auf höchster Stufe in etwa 1 Minute zu einem Teig verarbeiten. ( Nicht zu lange, Teig klebt sonst )

2. Anschließend den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen. Teig zu einem Rechteck ( ca 50 x 35 cm ) ausrollen.

3. Für die Füllung Teig mit Pflaumenmus ( Zwetschgengsälz )bestreichen und mit den übrigen Zutaten bestreuen.

4. Den Teig von der Längsseite her fest aufrollen. Nach ca 3/4 der Strecke Teig aufhören. ( Dies ergibt dann den Körper ) Den restlichen Teig von der anderen Seite her zu der Teigrolle aufrollen. ( Dies ergibt dann den Kopf ) Danach von der Teigwurst 2 cm breite Rollen abschneiden. Rollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwas flachdrücken. ( Evtl. das ganze etwas nachformen )

Den Schnecken einheizen

Ober- / Unterhitze: 180 Grad ( vorgeheizt )
Heißluft: 160 Grad ( vorgeheizt )
Gas etwa Stufe 5 ( vorgeheizt )

Backzeit etwa 20 - 25 Min.

5. Für den Guss, Puderzucker und Wasser ( oder Zitronensaft ) verrühren und die noch heißen Schnecken damit bestreichen. Mit zwei gestiftelten Mandeln als Fühler garnieren.


Bild folgt, sobald ich eins hab. Die Dinger sind leider schnell weg.

_________________
...Auch Pflege kann tödlich sein...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuchen
BeitragVerfasst: 28. März 2010, 10:41 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dezember 2009, 05:39
Beiträge: 327
Werden die Schnecken liegend oder stehend gebacken? :lol:
Ah.. steht ja im Rezept *g*

ich kann nur sagen, dass die dinger sehr gut schmecken... leider bekommt man davon immer nur wenige ab :cry:

Probiert es aus...

_________________
Wer andren eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät.
Wer andren eine Grube gräbt, hat eine Schaufel!
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: kalte Schlange
BeitragVerfasst: 28. März 2010, 10:43 
Offline
Sandkastenrocker
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dezember 2009, 18:44
Beiträge: 42
Wohnort: Im Schwobaländle im Gäu
KALTE SCHLANGE


Zutaten:

100g Halbbitter - Kuvertüre
400g Vollmilch - Kuvertüre
250 g Kokosfett
250 ml Schlagsahne
2 Pack Vanillinzucker
1 Pack Orangenfrucht

2 Pack ( 300g ) Mini Butterkekse oder große Butterkeksstückle
2 Schokolinsen
Zuckerschrift
Weingummiband in Rot

Zubereitung:

1. Für die Schokoladencreme beide Kuvertürensorten grob hacken, mit Kokosfett und Sahne zusammen in einem Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Vanillinzucker und Orangenfrucht gut unterrühren.

2. Den Boden einer Kranzform ( Durchmesser 24 cm ) mit einigen Butterkeksen auslegen und mit soviel Creme bestreichen, dass die Kekse bedeckt sind. Wieder mit Keksen bedecken und mit Creme bestreichen.

3. Den Vorgang wiederholen, bis Kekse und Creme aufgebraucht sind. Die letzte Schicht sollte aus Keksen bestehen. Die Form über Nacht im Kühlschrank kühl stellen.

4. Die Form kurz in heißes Wasser tauchen und den Kranzkuchen auf eine Platte stürzen. Den kuchen senkrecht vierteln und die Viertel zu einer Schlange zusammenlegen. ( 2 S hintereinander )

5. Ein Ende als Kopf spitz zuschneiden, die abgeschnittenen Stücke als Schwanz ansetzen. Schokolinsen mit Zuckerschrift als Augen an den Kopf kleben. Das Weingummiband als Zunge zurechtschneiden, einen kleinen Spalt in den Schlangenkopf schneiden und die Zunge hineinstecken. Die Schlange gut gekühlt servieren.


Anm: Die Schlange ist auch als kalter Hund bekannt. Da die großen Butterkekse meist billiger sind wie die kleinen, kann man diese auch einfach in Stücke brechen.

Ich lege die Form immer zuerst mit Frischhaltefolie aus. Da löst sich die Schlange einfacher aus der Form.

Ach übrigens. Auf Kalorien darf man dabei net achten. kcal insg. ca 7250

Seeeeeeehhhhhhr viiiiiiieeeeel. Aber dafür ultra lecker.

_________________
...Auch Pflege kann tödlich sein...


Zuletzt geändert von ..Monchichi.. am 7. Mai 2010, 18:10, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuchen
BeitragVerfasst: 28. März 2010, 10:45 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dezember 2009, 05:39
Beiträge: 327
boah, nu laufen die kalorien schon ganz ungeniert durchs forum. das werde ich gelegentlich mal durch ein paar richtige nachtischbömbchen toppen ;-)

_________________
Wer andren eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät.
Wer andren eine Grube gräbt, hat eine Schaufel!
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuchen
BeitragVerfasst: 28. März 2010, 10:46 
Offline
Sandkastenrocker
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dezember 2009, 18:44
Beiträge: 42
Wohnort: Im Schwobaländle im Gäu
Nun eine leckere Torte

Rotkäppchentorte


Zubereitungszeit: 45 Min. (ohne Kühlzeit)
Backzeit: 30 Min.

Zutaten für den Rührteig:

175g weiche Butter oder Margarine
150g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
3 Eier
200g Weizenmehl
2 TL Backpulver
2 - 3 EL Nuss-Nugat-Creme oder Kakaopulver
1 Glas Sauerkirschen ( Abtropfgewicht 370g )

Zutaten für die Füllung:

500g Magerquark
50g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
500ml Schlagsahne
3 Päckchen Sahnesteif

Zutaten für den Guss:

2 Päckchen Tortenguss Rot
50g Zucker
350ml Kirschsaft
50ml Kirschwasser
100ml Schlagsahne

Nun lasst den Rührbesen schwingen:

1. Für den Rührteig Butter oder Margarine mit dem Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanillinzucker unterrühren, bis eine gebundene Masseentstanden ist. Eier nach und nach unterrühren. ( Jedes Ei ca 1/2 Min. )

2. Mehl mit Backpulver vermischen, sieben und portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren. Die Hälfte des Teiges in eine Springform ( Durchmesser 28cm, Boden gefettet ) füllen, glattstreichen. Unter den restlichen Teig die Nuss-Nugat-Creme oder Kakao rühren und auf den hellen Teig streichen.

3. Sauerkirschen in einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und 350ml abmessen. (evtl. mit Wasser auffüllen ). Ein paar Kirschen für die Deko beiseite legen und die restlichen Kirschen auf dem Teig verteilen. Die Form auf den Rost in den Backofen stellen.

Ober-/Unterhitze: etwa 180°C vorgeheizt
Heißluft: etwa 160°C nicht vorgeheizt
Gas: Stufe 2-3 nicht vorgeheizt

Backzeit etwa 30 Min.


4. Den Tortenboden aus der Form lösen und abkühlen lassen.

5. Für die Füllung Quark, Zucker und Vanillinzucker verrühren. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter den Quark heben. Den Springformrand (oder nen anderen hohen Tortenrand ) um den Boden legen. Die Quarkmasse darauf verstreichen und die Torte kühl stellen.

6. Für den Guss aus Tortenguss, Zucker, dem abgemessenen Kirschsaft und Kirschwasser (alternativ Kirschsaft oder Wasser ) nach Packungsaufschrift einen Guss bereiten, kurz abkühlen lassen und auf der Quarkmasse verteilen. Die Torte etwa 4 Stunden kühl stellen.

7. Sahne steif schlagen und die Torte mit Sahnetuffs und den zurückgelassenen Kirschen verzieren.

Lasst es euch schmecken. Auf Kalorien dabei nicht achten.

Bild

Bild

_________________
...Auch Pflege kann tödlich sein...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuchen
BeitragVerfasst: 28. März 2010, 10:47 
Offline
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dezember 2009, 16:08
Beiträge: 220
Wohnort: möhrenacker
Apfelsinencreme

schnell - süß(sauer) - lecker

Zutaten:
1 Päckchen Galetta-Vanille
6-8 saftige Orangen
1/2 - 1 Zitrone
200 - 250 g Sahne

erst die Früchte halbieren, auspressen und sieben. Den Fruchtsaft (0,4-0,5l) mit dem Vanillepuddingpulver gut verrühren und 1 Min. aufschlagen. Dann die Sahne schlagen und vorsichtig unterrühren, bis eine Creme entsteht.

Die Creme in Portionsgläser füllen, mit einem Klecks Sahne, Apfelsinenscheiben oder Mandarinenspalten dekorieren und eine halbe Std zum Festwerden kaltstellen.

(Fehlenden Apfelsinensaft im Notfall mit Wasser ergänzen; bei Milch würde die Creme zerfallen)

Bild + Bild = Bild

_________________
Tip-Fehler sind Special-Effects meiner Tastatur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuchen
BeitragVerfasst: 6. Mai 2010, 19:29 
Offline
Sandkastenrocker
Benutzeravatar

Registriert: 19. Januar 2010, 17:44
Beiträge: 36
Wohnort: Metallgitterbox
Bisquitmandelkuchen Rezept alla Beatriz Wölbl

Zutaten: ausreichend für ein Backblech

- 1 Becher Sahne
- 1 Becher Zucker
- 2 Becher Mehl - (10 min. verrühren)
- 1 P. Backpulver
- ca. 1 Essl. Milch
- 4 Eier

bei 160 ° Umluft ca. 10 min. backen

Guss:

- 200 gr. Mandelsplitter o. Mandelblättchen
- 50 gr. Butter
- einen halben Becher braunen (o. weißen ) Zucker
- ca. ein viertel bis ein halbes Glas Honig
- je nach Geschmack, 1 Schuss Vanillearoma oder Rum

Gusszutaten in einer Pfanne karamellisieren lassen
und anschließend auf den schon gebackenen Bisquitboden verteilen

nun nochmals bei 160 ° Umluft ca. 10 min. backen
darauf achten, dass er nicht zu dunkel wird. ( - aufpassen !!! )
_wer es nicht so süss mag, nimmt weniger Zucker und Honig_
hmmm lecker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuchen
BeitragVerfasst: 8. Mai 2010, 08:33 
Offline
Windelscheißer
Benutzeravatar

Registriert: 7. Mai 2010, 20:00
Beiträge: 5
Wohnort: Rheinland-Pfalz
..WasserRatte.. hat geschrieben:
Werden die Schnecken liegend oder stehend gebacken? :lol:
Ah.. steht ja im Rezept *g*

ich kann nur sagen, dass die dinger sehr gut schmecken... leider bekommt man davon immer nur wenige ab :cry:

Probiert es aus...



Schmeckt lecker °°°° Danke !! :P


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
SternChaosCounter
NEWS:
Hier wird immer eine Grossbaustelle sein !*gg:-D
Schlimmer als der BER...2020 langsam glaube ich das Forum kann geschlossen werden, interessiert sich noch kaum jemand fuer --- NENE... das iss ne Super Ablage fr die Codeschnipsel und mini-Spiele :-)
SternChaosCounter